Mutliautoren Blog Plugins

Top Plugins für Multi-Autoren-Blogs (Redaktion & Verwaltung)

6 Minuten Lesezeit

WordPress-Seiten können bekanntlich auch durch mehrere Autoren unterhalten werden. Das merkst du spätestens dann, wenn im Adminbereich mal auf „Benutzer“ geklickt hast. Einen Blog mit mehreren Autoren zu betreiben hat viele Vorteile, bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich.

Bei vielen Blogs mit mehreren Autoren reichen die Standardfunktionen von WordPress nicht mehr, um die Arbeit im Team erfolgreich zu gestalten. Wir haben uns daher aufgemacht und einige super hilfreiche Plugins gefunden, die die Zusammenarbeit deutlich erleichtern.

Vorteile von Multi-Autoren-Blogs

Einen Blog im Team zu betreiben hat zweifellos viele Vorteile. Einige davon sind etwa:

  • Eine höhere Frequenz an Veröffentlichungen ist möglich.
  • Die einzelnen Teammitglieder werden entlastet.
  • Neue Inhalte können durch das ganze Team promoted werden (z.B. in sozialen Netzwerken).
  • Gegenseitige Unterstützung beim finden von neuen Ideen.
  • Gegenseitige Kontrolle der Artikel (führt zu höherer Qualität).
  • Teammitglieder motivieren sich gegenseitig.
  • Verpflichtung gegenüber den anderen im Team führt zu professionellerem Arbeiten.
  • Bloggen im Team macht mehr Spass!
  • Auch Aufgaben ausserhalb der Schreibens können aufgeteilt werden.

Schwierigkeiten mit WordPress für mehrere Autoren

Bloggen im Team hat nicht nur Vorteile. Neue Herausforderungen ergeben sich die Zusammenarbeit und dafür müssen Lösungen gefunden werden:

  • Oftmals soll nicht jedes Teammitglied den gleichen Zugriff auf das WordPress-System haben. Hier kommt es auf die korrekte Rollenverteilung an.
  • Im Team kann zwar mehr gearbeitet werden, jedoch muss sich die Gruppe auch umso besser organisieren, um den Überblick nicht zu verlieren.

Plugins für Rollenverteilung in WP

Bei den wenigsten Multi-Autoren-Blogs haben alle Mitglieder des Teams die gleichen Aufgaben. Es macht daher Sinn, dass nicht jeder auf alles zugreifen kann. WordPress bietet standardmässig zwar einige Funktionen zur Rollenverteilung, diese sind aber sehr simpel und für viele Projekte nicht ausreichend.

User Role Editor

Ein sehr umfangreiches Plugin für die Verwaltung von Rechten für Autoren. Du kannst genau bestimmen, welche Mitarbeiter auf welche Bereiche vom Adminbereich zugreifen können. Dieses Plugin habe ich auch selbst schon mehrfach verwendet.

Kostenlos Plugin installieren

Rollenverwaltung in WordPress

Restrict Author Posting

Mit diesem Plugin können gewisse Kategorien für Autoren gesperrt werden. Wenn z.B. neue Autoren nur in einer bestimmten Kategorie schreiben dürfen, dann können die anderen Bereiche blockiert werden.

Kostenlos In WP Datenbank aufrufen

Plugins für Content-Planung

Die Content-Planung ist ohne Zweifel eine der zentralen Aufgaben für einen Blog mit mehreren Autoren. Ohne einen Plan kann es schnell zu Problemen kommen. Was wenn jeder denkt ein anderer würde heute was posten? Was wenn alle auf einmal etwas veröffentlichen? Beides keine ideale Situation. Diese Plugins lösen das Problem:

Editorial Calendar

Mit diesem Plugin bekommt dein WP-Adminbereich einen Kalender, in welchem du alle deine zukünftigen Artikel eintragen kannst. Artikel können direkt aus dem Kalender heraus bearbeitet werden, ohne in die klassische Bearbeitungsansicht zu wechseln.

Artikel können auch per Drag & Drop auf andere Daten geschoben werden. Im Weiteren können Artikel an andere Autoren delegiert werden. Der Kalender kann die Artikel auch selbstständig veröffentlichen, wenn diese geplant sind. Sprich, ein geplanter Artikel kann im Redaktionskalender auf ein anderes Datum verschoben werden und wir dann am entsprechenden neuen Datum veröffentlicht.

Kostenlos Hier herunterladen (kann auch via WordPress direkt installiert werden)

Redaktionskalender Plugin WP

Posts To-Do List

Dieses Plugin erlaubt es dir, Artikelideen direkt im WordPress-Backend zu speichern. Dabei wird eine simple Liste von Ideen dargestellt. Die Liste kann auch im Bearbeitungsmodus angezeigt werden. Wenn du also etwas schreiben willst, aber gerade keine Idee hast, findest du Inspiration direkt dort, wo du sie brauchst.

Beim Erfassen neuer Ideen musst du lediglich einen Titel angeben. Optional können aber auch URL, Keyword und Notizen erfasst werden. Zusätzlich kann die Idee auch an andere Autoren delegiert und eine Priorität kann festgelegt werden.

Kostenlos Herunterladen (kann in WP Admin installiert werden)

Artikelideen in WP speichern

WordPress Post Planner

Dieses Plugin ist sehr ähnlich wie Post To-Do List. Es bietet dir aber noch deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten. So kannst du Postideen z.B. mit Bildern versehen oder zusätzliche Ressourcen erwähnen.

Premium Post Planner Plugin*

Weitere Plugins für mehrere Autoren

Neben User-Rollen und Content gibt es diverse weitere Plugins, die die Zusammenarbeit vereinfachen oder auf sonstige Weise Vorteile bringen.

Autorenbox (diverse Plugins)

Nicht jedes WordPress Theme bringt standardmässig eine Autorenbox mit sich. Die Autorenbox ist ein Bereich (meistens unterhalb des Artikels), in welchem sich einige Informationen über den Autor des Beitrags befinden. Der Autor kann sich darüber vorstellen und seine Social Networks verlinken.

Einige gute Plugins dafür sind:

Artikel von Autor in Sidebar

Mit dem Plugin Posts By Author Widget Pro for WordPress kannst du in der Sidebar weitere Artikel des Autoren anzeigen lassen. Dabei gibt es unzählige Einstellungsmöglichkeiten. So kannst du etwa auswählen, wie viele Posts angezeigt werden sollen oder in welcher Reihenfolge.

Premium Plugin kaufen*

Gastautoren speichern (ohne Profil)

Falls in deinem Blog Gastautoren mitmachen, dann ist (Simply) Guest Author Name das Plugin für dich. Du kannst damit Namen und Bild von Gastautoren speichern, ohne dass du diesen einen Zugang zu deiner WordPress-Installation geben musst.

Kostenlos Plugin holen

Gastautoren können Artikel vorschlagen

Mit User Submitted Posts können potenzielle Gastautoren ihre Artikel direkt über deine Seite einreichen. Dazu müssen diese ein Formular ausfüllen, aus welchem dann ein Artikel generiert wird. Artikel müssen selbstverständlich freigeschaltet werden.

Kostenlos Plugin herunterladen

Autoren chatten privat

Mit dem Plugin Author Chat können die Autoren im Adminbereich von WP miteinander chatten. Somit kannst du dich mit deinem Team direkt via WP austauschen und schnell Probleme lösen.

Kostenlos Plugin herunterladen

Checkliste für Artikel

Das Plugin Good Writer Checkify ermöglicht es eine Checkliste im Bearbeitungsmodus anzuzeigen. Den Inhalt der Liste kannst du selber definieren. Einige Ideen wären „Titelbild eingesetzt“, „Zwischenüberschriften geschrieben“ oder „Interne Links gesetzt“.

Kostenlos Hier herunterladen

Update: Das Plugin wurde leider eingestellt. Eine Alternative könnte das hier sein: Pre-Publish Post Checklist

Mehrere Autoren pro Artikel

Mit dem Co-Authors Plus Plugin lassen sich mehrere Autoren einem einzigen Artikel zuweisen. Wenn also mehrere Personen an einem Beitrag gearbeitet haben, kann dies auch so dargestellt werden.

Kostenlos Zum Plugin bei WP

Autorenteam vorstellen (diverse Plugins)

Mit den nachfolgenden Plugins kannst du eine Seite einrichten, wo alle Autoren vorgestellt werden. Die Plugins unterscheiden sich insbesondere durch den Style und eventuelle Einstellungsoptionen.

Fazit

Dank diversen Plugins kannst du deine WP-Installation so manipulieren, dass dein Blog problemlos von mehreren Autoren betrieben werden kann. Als Besitzer oder Administrator verlierst du dennoch nie die Kontrolle, da du genau bestimmen kannst, wer was machen kann. Nutzt du noch andere Plugins, die in unserer Liste fehlen? Sag Bescheid!

Das könnte dich auch interessieren

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Dani Schenker
Seit 2006 setze ich bei den meisten Webprojekten auf Wordpress und kann mich durchaus als Fan bezeichnen. Start involviert bin ich beim Gemeinschaftsprojekt Zielbar. Bei Tropenwanderer blogge ich regelmässig. Via WP Diener teile ich mein Wissen mit dir.
Dani Schenker on LinkedinDani Schenker on Twitter

2 Kommentare

  1. Dani, schönen Dank für die Auflistung der Plugins. Ich plane im Moment den Start eines Blogs mit zwei Kollegen und die Infos kommen wie gerufen. Den Kalender finde ich besonders spannend für uns weil wir uns einiges vorgenommen haben. Wir planen die Beiträge bereits einige Zeit voraus und da kann man schnell die Übersicht verlieren. Einige deiner Vorschläge werden auch schon durch unser Theme abgedeckt.

    Ein Hinweis noch: Das Good Writer Checkify scheint es nicht mehr zu geben.

    1. Hi Hannes!

      Danke für den Hinweis betreffend dem Plugin. Das ist natürlich sehr schade, da es eines meiner Lieblingsplugins ist 🙁

      Ich werde als Alternative mal dieses hier ergänzen: Pre-Publish Post Checklist

      Das habe ich zwar noch nicht getestet, sieht aber auf den ersten Blick interessant aus.

      Viel Erfolg mit deinem Blogprojekt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.