Domains – Registrieren und Ressourcen

Domains sind die Grundstücke des Webs. Hol dir eine Domain bevor du Content erstellst.

Namecheap*

Bei Namecheap kannst du beinahe jede Mögliche Domain TLD registrieren, die du dir vorstellen kannst. Das zudem zu günstigen Preisen.

kostenpflichtig Guide

United Domains*

United Domain ist einer der grössten Anbieter für die Registration von Domain. Du findest fast jede beliebige Domainendung und zahlreiche weitere Services.

kostenpflichtig

Cyon*

Cyon bietet eine breite Auswahl an Domain-Endungen für dein nächstes Projekt. Cyon ist zudem ein empfehlenswerter Hosting-Anbieter.

kostenpflichtig

Zurück zur Übersicht

Brauchst du eine eigene Domain?

Im Prinzip kannst du deinen Blog über eine der hier genannten Blogging-Plattformen starten. Dort bekommst du zumeist eine kostenlose Subdomain. Das sieht dann etwa so aus: DeinName.PlattformName.de (z. B. michael5504.wordpress.com)

Das funktioniert durchaus. Doch wenn du vorhast einen langfristig erfolgreichen Blog aufzubauen oder du die Seite zum Branding nutzen willst, dann kommst du um eine eigene Domain nicht herum. Aber keine Panik, die Kosten für eine eigene Domain halten sich sehr in Grenzen (je nach Endung zwischen 10 und 50 Euro pro Jahr).

Welche Domain-Endung ist richtig?

Im Grunde genommen bist du bei der Auswahl der Domain-Endung (auch TLD* genannt) komplett frei. Es ist sicherlich wünschenswert eine Domain deines entsprechenden Landes zu bekommen. Aber gerade .COM oder .NET sind auch im deutschsprachigen Raum heute so gut etabliert, dass sich davon niemand abschrecken lässt.

Die meisten Internetnutzer haben heute aber auch kein Problem mit anderen Endungen. In den letzten Jahren wurde deine Auswahlmöglichkeit um hunderte von Domains erweitert. Hier einige Beispiele: .REISEN, .NETWORK, .WORK, .EVENTS, .MARKETING, .GRATIS und viele mehr.

*TLD = Top Level Domain

Meine Wunschdomain ist noch frei, aber…

MeineWunschDomain.TLD ist also noch frei? Das ist schon mal gut. Falls nun aber die .COM, .NET und .DE bereits vergeben ist und du musst auf eine der neuen TLDs umsteigen, dann erst mal abwarten!

Je nachdem, von welchem Domainnamen wir hier sprechen, kannst du diesen eventuell nicht registrieren. Handelt es sich etwa um einen Markennamen? Oder einen anderen geschützten Begriff?

Überlege dir also genau, welchen Domainnamen du wählst. Denn, solltest du einen rechtlich geschützten Namen wählen, wirst du die Domain ganz bestimmt verlieren. Schlimmer noch, du könntest rechtliche Probleme bekommen.

Passende Domain finden

Wie du die perfekte Domain findest, haben wir bereits in einem Artikel beschrieben: Domain finden

Einige Stichpunkte. So sollte deine Domain sein:

  • Leicht auszusprechen
  • Ansprechend für deine Zielgruppe
  • Einzigartig
  • Aussagekräftig
  • Möglichst kurz

Kaufe ich eine Domain?

Eine Domain gehört im Prinzip nie komplett dir. Mieten wäre eventuell eine bessere Beschreibung. Das liegt daran, dass eine Domain immer von einem Domainregistrar oder “Herausgeber” verwaltet werden muss. Sprich, deine Domain “existiert” nur, solange auch dieser Herausgeber existiert. In Deutschland ist das zum Beispiel die DENIC eG.

Du mietest also deine Domain, kannst aber in dem Sinne darüber verfügen, dass du bestimmen kannst, was damit passieren soll. Das bedeutet, dass du sie auch verkaufen kannst.

Ein Tool oder eine Ressource vorschlagen