In diesem Erfahrungsbericht zeige ich dir, warum ich den Anbieter Network Panda nicht empfehlen kann.

In meiner Liste mit billigen Hostinganbietern befinden sich zahlreiche Hoster, die ich bereits getestet habe oder sogar zurzeit aktiv nutze. Viele davon sind absolut ok und ausreichend für kleinere Projekte. Leider können natürlich auch einige schlechte Anbieter dabei sein. Sollte ich über einen solchen stolpern, berichte ich selbstverständlich darüber. Und genau dies ist nun der Fall.

Über Network Panda

Network Panda ist ein günstiger Webhostinganbieter, wo du für etwa 2 USD pro Monat ein Hostingpaket bekommen kannst. Auf den ersten Blick sieht auch das Angebot sehr interessant aus. Unter anderem bietet Network Panda kostenlose SSL-Zertifika, was bei einigen anderen Hostern durchaus noch teuer sein kann.

Der Adminbereich sieht ganz ordentlich aus und es macht Spass, den zu benutzen. Im weiteren ist die FAQ sehr ausführlich und man findet viele wichtige Infos sofort. Gute Voraussetzungen eigentlich.

Was kostet Network Panda

Im Angebot stehen verschiedene Services zu entsprechend unterschiedlichen Preisen. Das “herkömmliche” Shared Hosting kostet 2,29 USD pro Monat. Bezahlt werden kann pro Monat, pro Quartal, Halbjahr oder Jahr. Die Zahlungsstruktur kann also sehr flexibel gewählt werden.

Bezahlt werden kann mit bekannten Zahlungsmitteln, wie etwa Kreditkarte oder auch Paypal. Direkt nach der Zahlung wird eine Rechnung bereitgestellt und der Account wird freigeschaltet.

Meine Erfahrungen mit Network Panda

Nach dem ich mich für Network Panda entschieden hatte, machte ich eine Zahlung für 3 Monate via Paypal. Das funktionierte reibungslos und mein Account schien sofort erstellt geworden zu sein… Wie gesagt, “es schien so”.

Account noch nicht aktiv

Sofort fand ich in meinem Email-Postfach eine Nachricht von Network Panda. Darin befanden sich die Zugangsdaten zum Adminbereich. Ohne Zeit zu verlieren versuchte ich mich einzuloggen. Es dauerte noch 10 Minuten, bis ich mich tatsächlich einloggen konnte. Die Email ging wohl schneller raus, als das System aktualisiert wurde.

Einmal im Adminbereich drin, stellte ich sofort fest, dass mein Account noch auch “inaktiv” geschaltet war, obwohl nun schon fast 30 Minuten vorüber waren. Gemäss dem Anbieter müssten Accounts, nach erfolgreicher Zahlung, sofort aktiv sein.

Login in cPanel nicht möglich

Endlich, Account aktiv. Die Nameserver der Domain hatte ich längst umgestellt und konnte es nicht mehr erwarten, mit der Arbeit zu beginnen. Doch was ist nun? Einloggen im cPanel funktioniert nicht. Alle möglichen Klickereien bringen nichts mehr. Ein erster Kontakt mit dem Support ist nötig.

Die Antwort vom Support kommt in weniger als einer Stunde. “Am Server wurde etwas aktualisiert”, war die Entschuldigung für die Verzögerung. Erste Zweifel kommen auf…

Seite lädt nicht

Aber gut, jetzt kann es losgehen. Ich logge mich ein, installiere WordPress und beginne mit dem Setup der Seite.

Keine halbe Stunde in die Bearbeitung rein: Error 500

Es kann plötzlich keine Verbindung zur Seite aufgerufen werden. Nach einigem Klicken auf den “neu laden” Knopf geht es dann wieder weiter.

Eine zweite Email an den Support geht raus. Ich frage, “ob das normal sei”, denn immerhin habe ich keine Lust, dass meine Seite ständig offline ist, auch wenn es ein unwichtiges Testprojekt ist. Mir wird darauf versichert, dass es mit dem zuvor genannten Update zusammenhängt.

Seite offline

Etwa 3 Wochen sind vergangen seit ich mich bei Network Panda angemeldet hatte. Ich will mal kurz was an meiner Seite basteln und sehe folgendes:

Seite offline bei Network Panda Hosting

Das ist nun mehr als 24 Stunden her und die Seite ist noch immer nicht erreichbar. Vom Hostinganbieter kam deswegen noch keine Info.

Kein Kontakt möglich

Network Panda hat eventuell ein grösseres Problem… oder hat aufgegeben. Denn, die zuvor gut gemachte FAQ und Support-Lösung sieht jetzt doch ziemlich anders aus.

  1. Die FAQ ist nun so aufgebaut, dass man nie zu einem Kontaktformular kommt.
  2. Egal, was man anklickt in den FAQs, man kommt immer wieder auf die gleichen Seiten.
  3. Meine Tickets von vor 3 Wochen sind geschlossen und können nicht wieder aktiviert werden.
  4. Neue Tickets können nicht geöffnet werden. Beim Klick auf den entsprechenden Button kommt man zur FAQ.

Die einzige Möglichkeit für einen eventuellen Kontakt habe ich in einer Email gefunden. Und zwar bekommt man eine “Warnmail” wenn immer sich jemand im Adminbereich einloggt. Auf diese habe ich geantwortet und über mein Problem berichtet.

Das Resultat: Keine Reaktion!

Ich bin nicht allein…

Ganz offensichtlich liegt das Problem nicht bei mir. Denn via Twitter versuchen zahlreiche andere Kunden Kontakt aufzunehmen und beklagen sich über den schlechten Service und Support.

Fazit zu Network Panda

Definitiv nicht zu empfehlen!

Auch wenn es sich nur um ein kurzfristiges Problem handeln sollte. Die fehlende Reaktion von den Verantwortlichen spricht Bände. Hier haben die Kunden offenbar keine grosse Priorität.